Einbinden von Sounds und Videos


Einbinden von Multimedia-Dateien in eine Webseite


embed und object sind alte Elemente


  • Sie sollten für Bilder <img>- Element benutzen.
  • Für HTML sollten Sie <iframe>- Element benutzen.
  • Video und Audio - benutzen Sie besser <video> und <audio>- Element.

Das Einbinden von Multimedia-Dateien in eine Webseite ist genauso einfach wie das Erstellen von Hyperlinks für Sound- oder Video-Dateien. Wie sagt man doch: Presto! Und schon haben Sie Multimedia in Ihre Web-Site integriert. Natürlich ist das noch nicht alles! Sie können nicht nur Multimedia-Dateien verknüpfen, sondern diese auch in Ihre Web-Sites einbetten. Leider könnte dieses Einbetten von Dateien etwas knifflig werden! Während Sie für das Verstehen von HTML nur einige Elemente kennen müssen, sind die Multimedia HTML-Elemente von einer Art Schizophrenie befallen.

Sie werden beide jeweils verschieden im Safari und im Google Chrome implementiert. Oft werden sie nur von einem oder sogar von keinem der beiden Browser unterstützt, oder sie sind Teil von HTML - Standards, die von diesen nicht als solche erkannt werden. Zusätzlich ist heute schon eine gewisse Auswahl an Audio- und Videoformaten erhältlich. Es ist fast unmöglich, alle Vor- und Nachteile eines jeden Formats zu lernen, bevor nicht schon neue Formate auf dem Markt erscheinen, die dann die perfekten Multimediaprodukte sein sollen.

Obwohl die Übertragungsgeschwindigkeiten heutzutage immer höher werden (es begann mit 56 kb Modems - fast alle Modems haben für gewöhnlich eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 56 Kb pro Sekunde).


Einbinden von Sounds, Videos und mehr
HTML-Multimedia Audio
Einbinden von Sounds, Videos und mehr
HTML-Multimedia Video

Die Sound-und Videokompression bzw. Dekompressionstechnologie ständig verbessert wird (denken wir nur an MP3 Audiodateien) und Audio- und Videoadapterkarten immer leistungsstärker werden, zeichnet sich das Web - entgegen den Wunschvorstellungen der Multimedia-Befürworter - wohl nicht durch Sound- und Videoqualität aus - zumindest nicht mit 56 kb Modems. Damit hat alles angefangen.

Ein Grund, warum dieses Problem so schlecht in den Griff zu bekommen war, ist die große Kluft zwischen dem, was wir von unseren Computern gewohnt sind und was wir vom Web erwarten. Legt man eine CD oder eine DVD in ein Laufwerk ein, dann springen einem regelrecht 3D-Graphiken, Stereo-surround Sounds und Full-screen Digitalvideos mit 30 Frames pro Sekunde entgegen, überfallen Hör-und Sehsinn und nehmen diese so lange ein, bis diese packenden Eindrücke schließlich nur noch als monotone Überhäufung von Multimedia-Eindrücken aufgenommen werden können. Vergleichen Sie das nun mit den meisten Multimediaanwendungen im Web, und Sie werden sehr enttäuscht sein. Sound von schlechter Qualität, kleine Videoformate und lange Downloadzeiten gehören im Web dazu.

Aber es gibt bereits Verbesserungen; Beispiel dafür sind das MP3 Audio-Format, Macromedia Flash Animationen und ihre wachsende Beliebtheit.

Beide bieten Multimedia bei geringer Bandbreite mit höchster Qualität; dennoch muss für die erbrachten Fortschritte bezahlt werden. Als Web-Benutzer werden wir nämlich von Audio - und Videoformaten überrollt. Für jedes einzelne Format werden spezielle Plugins oder Hilfsprogramme benötigt. Als Web-Entwickler müssen Sie sich mit teuerem Audio- und Videoequipment und Software ausstatten, um Ihren eigenen Multimedia-Bestand aufzubauen.


Nachdem ich Ihnen dies nun alles erklärt habe, möchte ich versuchen, Ihnen in dieser Lektion sowohl die Techniken zu zeigen, die Sie sofort anwenden können als auch die Verfahrensweisen, für deren Verständnis Sie eine bedeutenden Zeit-und Energieaufwand in Kauf nehmen müssen. Sie werden Folgendes lernen:

  • Die Erstellung von Links zu Audio-und Videodateien, damit diese von Besuchern heruntergeladen oder abgespielt werden können
  • Die Verwendung vom <embed>-Element und vom <object>-Element zur Integration von Sound-und Video-Dateien in Webseiten
  • Das Einbetten von QuickTime, Shockwave, Flash und RealAudio oder RealVideo- Dateien in Ihre Webseiten
  • Das Verwenden von einigen speziellen Multimedia-Fähigkeiten vom Safari und Google Chrome
  • Das Erkennen der verbreitetsten Multimedia Dateitypen und der notwendigen Plugins oder Hilfsprogramme

Kontakt

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots gesch├╝tzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel : 038305 / 529 799
Erstellt mit HTML5 und CSS3 - © 2021  HTML Lernen